Bereitstellen von Ladestationen in der be.ENERGISED Community

Veröffentlicht
Kategorien
be.ENERGISED COMMUNITY

Dieser Artikel beschreibt die grundlegenden Konfigurationen und Anforderungen der be.ENERGISED Instanz, um Ladestationen für die be.ENERGISED COMMUNITY zugänglich zu machen. be.ENERGISED ermöglicht die Anbindung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an die be.ENERGISED COMMUNITY und ermöglicht damit Dritten einen diskriminierungsfreien Zugang zu Ihren Ladesäulen mittels QR-Code. Der nachfolgende Artikel beschreibt die notwendigen Konfigurationsschritte um Ihre Ladestationen für die Nutzung mit der be.ENERGISED COMMUNITY zu konfigurieren.

Allgemeine Konfiguration

Durch die Standardisierung der Ladestationsdaten ist es notwendig, dass Sie eine vollständige und korrekte Konfiguration der Ladestationen in Ihrer Instanz vornehmen. Ladestationen, die nicht alle notwendigen Konfigurationsmerkmale aufweisen, werden in den Synchronisationen Ihrer Daten mit dem Netzwerk nicht verwendet und sind damit nicht verfügbar.

Beachten Sie insbesondere, dass die folgenden Einstellungen an Ihren Ladestationen korrekt vorgenommen wurden, um einen Zugriff auf die be.ENERGISED COMMUNITY zu ermöglichen:

  1. Konfiguration der Ladeanschlüsse und EVSE-IDs
  2. Konfiguration der Grunddaten inklusive Standort und Geo-Koordinaten der Ladestation
  3. Konfiguration der Marketing-Daten sowie der Endkunden-Hotline
  4. Konfiguration der Roaming-Eigenschaften der Ladestation
  5. Aktivierung der Ladestation für die Nutzung mit der be.ENERGISED COMMUNITY.

In den folgenden Absätzen werden die grundlegenden Konfigurationsarbeiten für die oben genannten Funktionen eingehend beschrieben.

Konfiguration der Ladeanschlüsse

Für die Verwendung von Roaming-Funktionen in be.ENERGISED ist es notwendig, die Anschlusskonfiguration der Ladeanschlüsse der Ladesäule entsprechend vorzunehmen, damit dem Fahrer des Elektrofahrzeuges nur für sein Fahrzeug passende Ladeanschlüsse dargestellt werden. Sie müssen daher jedem Ladeanschluss eine Stecker-Konfiguration zuweisen sowie eine einheitliche EVSE ID vergeben, welche den Ladeanschluss eindeutig identifiziert.

Um die Konfiguration der Ladeanschlüsse vorzunehmen navigieren Sie im Hauptmenü Infrastruktur auf den Menüpunkt Ladestationen und öffnen Sie dort das Stationsdatenblatt der gewünschten Ladestation. Navigieren Sie nun zum Reiter „Ladeanschlüsse„. In diesem sind alle für die Ladestation identifizierten Ladeanschlüsse aufgelistet.

Connector Konfiguration für Ladestationen

Überprüfen der Ladepunkte auf eine korrekte Konfiguration der Typen und Tarifzuweisungen

Bitte überprüfen Sie in dieser Konfigurationsansicht nun, ob die folgenden Eigenschaften für Ihren Ladeanschluss bzw. die Ladeanschlüsse der Ladestation korrekt konfiguriert wurden:

  1. Es ist eine für einen Endnutzer verständliche Bezeichnung eingegeben (1. Zeile)
  2. Der Anschluss-Typ des Ladeanschlusses ist korrekt definiert (2. Zeile)
  3. Dem Ladepunkt ist eine EVSE ID zugewiesen, über die Sie verfügen
  4. Es wurde ein Managed Community Tarif zugewiesen

Sollten Daten in dieser Konfiguration nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, nicht korrekt sein oder fehlen, so können Sie mit einem Klick auf das Stift-Symbol das Konfigurationsmenü für den jeweiligen Ladepunkt öffnen.

Durchführen der Konfiguration eines Ladeanschlusses auf einer Ladestation

Durchführen der Konfiguration eines Ladeanschlusses auf einer Ladestation

In diesem Konfigurationsmenü müssen Sie nun die Konfiguration der Bezeichnung (öffentlich sichtbar) vornehmen, und einen Anschluss-Typ entsprechend konfigurieren. Bitte beachten Sie hierbei, dass Sie die richtige Ladeleistung Ihres Anschlusses (bspw. 20 kW) auswählen, um die Leistungsdetails ausreichend zu dokumentieren.

Zudem müssen Sie für jeden Ladeanschluss eine eindeutige EVSE ID konfigurieren. Bitte beachten Sie, dass Sie hier ausschließlich EVSE-IDs verwenden können, welche innerhalb Ihres Wirkungsbereiches befinden. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an den be.ENERGISED Support.

Tarifkonfiguration vornehmen

Sie haben auf jeder Connector-Ansicht die Möglichkeit, einen Tarif für den jeweiligen Ladeanschluss auszuwählen. Bitte beachten Sie hier, dass für die be.ENERGISED Community folgende Tarife zur Auswahl stehen: be.ENERGISED COMMUNITY Tarife

Konfiguration der Grunddaten

Um die Daten der Ladestation an übergeordnete Dienste und Services zu übergeben, ist es notwendig, die Standortdaten der Ladestation im System zu erfassen. Diese Informationen werden darauf hin automatisch an InterCharge übermittelt und stehen nachfolgend für verschiedene Systeme zur Verfügung.

Sie können die Konfiguration der Grunddaten über das Stationsdatenblatt im Menüpunkt Bearbeiten / Grunddaten vornehmen.

Bearbeiten der Grunddaten einer Ladestation

Aktualisieren der Grunddaten einer Ladestation mit Standort, Koordinaten und RFID-Zugangsinformationen.

Bitte tragen Sie in dem sich öffnenden Konfigurationsdialog die Anschrift der Ladestation ein. Wenn Sie die Felder für die Erfassung der Geo-Koordinaten leer lassen, werden die Adressdaten im Zuge der Speicherung des Datensatzes automatisch ermittelt und gesetzt. Bitte wählen Sie ebenfalls eine Bezeichnung für diese Ladestation – diese ist ebenfalls öffentlich sichtbar und sollte einen verständlichen und beschreibenden Namen beinhalten.

Konfiguration der Marketingdaten

HTB stellt Anforderungen an die Konfiguration der Ladestationen und erfordert die Übermittlung von Feldern, wie beispielsweise der Hotline-Rufnummer der Ladestation.

Stellen Sie daher sicher, dass im Reiter Marketing alle notwendigen Informationen ausgefüllt wurden. Dabei ist bei der Verwendung der Interfaces zumindest die Verwendung der deutschen Beschreibungen notwendig. Das System unterstützt dabei die Möglichkeit, auch fremdsprachige Texte und Beschreibungen zu verwenden.

Konfiguration der Marketingdaten einer Ladestation

Konfiguration der Kundenhotline, Ansprechpartner und Festlegen der Darstellung für Portale.

Bitte erfassen Sie in dem Dialog den Ansprechpartner der Station vor Ort – dieser wird als Kontaktperson in Navigationssystemen angezeigt. Ebenfalls erforderlich ist die Eingabe der Hotline-Rufnummer, an welche sich Endkunden wenden können, wenn Sie Hilfe in der Bedienung und Nutzung der Ladestation benötigen. Bitte erfassen Sie die Rufnummer im Format +43 6452 2120010 und verwenden Sie keine weiteren Trennzeichnen, Sonderzeichen etc.

Die Konfigurationsmöglichkeit zur Sichtbarkeit in Portalen ist nur eingeschränkt auf die Verwendung der Roaming-Interfaces anwendbar, da die Darstellung und Verteilung der Informationen durch den InterCharge Teilnehmervertrag geregelt ist. Die in be.ENERGISED möglichen Konfigurationen wirken sich jedoch auf die Darstellung der angebundenen Partner-Portale aus, die die Daten direkt über eine be.ENERGISED Schnittstelle erfassen.

Festlegen von Stationsbeschreibungen

Konfiguration der Beschreibung der Ladestation, den notwendigen Zusatzinformationen sowie Hinweisen zur Verfügbarkeit und Zugänglichkeit der Ladestation

Nehmen Sie abschließend noch die Konfiguration der Zugänglichkeit der Ladestation vor und erfassen Sie einen erklärenden Beschreibungstext zur Ladestation. Diese Informationen sind ebenfalls öffentlich einsehbar und werden an Navigationssysteme übermittelt. Bitte erfassen Sie hier auch eventuelle Beschränkungen der Zugänglichkeit wie beispielsweise Öffnungszeiten.

Konfiguration der Roaming-Eigenschaften

Um die Ladestation abschließend für die Nutzung des Roaming-Netzwerkes freizuschalten, müssen Sie die notwendigen Konfigurationen an der Ladestation erfassen. Hierbei handelt es sich um die Konfiguration von Zugangsparametern und Eigenschaften, welche durch be.ENERGISED standardisiert wurden um die Kompatibilität zu allen Roaming-Systemen abzudecken.

Navigieren Sie daher zum Reiter Roaming / Allgemeine Einstellungen und nehmen Sie hier die Konfiguration der Parameter vor, über die Ihre Ladestation verfügt.

Konfiguration der Grunddaten der Roaming-Schnittstellen

Festlegen der allgemeinen Parameter für die Verwendung von Roaming-Schnittstellen in Verbindung mit be.ENERGISED.

Gehen Sie bitte die dargestellte Liste der Reihe nach durch und aktivieren Sie Mittels Mausklick jede Option, die für die jeweilige Ladestation zutreffend ist.

Aktivierung der Ladestation

Nachdem Sie die oben beschriebenen Konfigurationen der Ladestation vollständig durchgeführt haben, können Sie diese Ladestation für die Verwendung des Roaming-Interfaces freischalten. Sie haben damit die Möglichkeit, je Ladestation individuell die Freischaltung für Roaming-Schnittstellen zu bestimmen.

Bitte beachten Sie, dass Sie für jede Ladestation individuell eine Aktivierung durchführen müssen, damit diese in den Roaming-Schnittstellen angezeigt wird.

Sie können die Ladestation automatisch mit einem Klick auf den Switch aktivieren. Sobald dieser auf Grün wechselt werden die Daten der Ladestation für die Distribution an das Roaming-Netzwerk aufbereitet. Diese werden darauf hin im täglichen automatisierten Abgleich mit dem InterCharge Netzwerk übermittelt.